Illustration

Beratung zur beruflichen Entwicklung

Immer mehr Beschäftige sind mit neuen beruflichen Herausforderungen konfrontiert oder wollen sich beruflich weiterentwickeln und suchen nach sinnvollen Alternativen, möchten etwas Neues ausprobieren oder streben nach einer Führungsposition. Manche wollen ihren gegenwärtigen Job einfach besser und kompetenter ausfüllen.

Mit dem neuen Förderangebot des Landes Nordrhein-Westfalens „Beratung zur beruflichen Entwicklung“ können Menschen, die sich in einer Situation beruflicher Veränderung befinden, kompetente und professionelle Beratung in Anspruch nehmen.

 Die „Beratung zur beruflichen Entwicklung“ unterstützt Sie persönlich bei Veränderungen in Ihrem Berufsleben:

  • Sie wollen sich beruflich weiter entwickeln?
  • Sie suchen nach einer passenden Qualifizierung?
  • Sie suchen eine neue Aufgabe?
  • Sie möchten ein individuelles Kompetenzprofil entwickeln?
  • Sie planen den beruflichen Wiedereinstieg?
  • Sie benötigen eine Erstberatung zur Anerkennung Ihrer im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen?

Der Berater unterstützt Sie gerne dabei ...

  • Ihre Wünsche und Interessen zu klären
  • Ihre Möglichkeiten realistisch einzuschätzen
  • Ihre beruflichen Weiterentwicklung konkret zu planen
  • Ihre Potentiale und Kompetenzen richtig einzuschätzen

Wer kann die Beratung in Anspruch nehmen?

Die „Beratung zur beruflichen Entwicklung“ ist ein Angebot für Menschen, die in NRW wohnen oder arbeiten:

  • Personen in betrieblichen Veränderungsprozessen
  • Berufsrückkehrende
  • Personen mit im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen

Rahmenbedingungen und Methoden der Beratung

Am Anfang der Beratung steht die berufliche Situation des Ratsuchenden, so dass sich der Berater ein genaues Bild davon machen kann. Im weiteren Verlauf geht es um die Auftragsklärung an den Berater, die Formulierung realistischer Ziele, die Aktivierung persönlicher Ressourcen und Schritte zur Umsetzung.

Die Beratung ist für den Ratsuchenden kostenlos und kann bis zu 9 Stunden umfassen.


Ihr Ansprechpartner:

Klaus Panic

Tel.: 02331 390-352

E-Mail: panic@hagen.ihk.de