Bildungsstätten der SIHK

Unsere Leistungen: Technische Bildungsstätte Hemer

Im Jahr 1968 übernahm die SIHK diese Lehrwerkstatt und erweiterte die Kapazitäten kontinuierlich. 1983 erfolgte ein Anbau für den Werkstattbereich. 2004 wurde erneut in eine moderne Schweißwerkstatt, wie auch in moderne Hydraulik- und in Pneumatik-Schulungsräume durch einen weiteren Anbau investiert. Der nun aktuelle neue Bauabschnitt, der 2014 in Betrieb genommen wurde, erweitert die berufliche Aus- und Weiterbildung um einen modernen CNC-Bereich mit modern ausgestatteten Schulungsräumen.
Unsere Leistungen:
In unserer Bildungsstätte qualifizieren wir innerhalb eines modular aufgebauten Systems flexibel und zielorientiert in den folgenden Berufen der Metall- und Elektroindustrie:
  • Anlagenmechaniker/-in
  • Fachkraft für Metalltechnik
  • Gießereimechaniker/-in
  • Industriemechaniker/-in
  • Maschinen- und Anlagenführer/-in
  • Technischer Produktdesigner/-in
  • Werkstoffprüfer/-in
  • Verfahrensmechaniker/-in für Beschichtungstechnik
  • Verfahrensmechaniker/-in für Kunststoff- und Kautschuktechnik
  • Werkzeugmechaniker/-in
  • Zerspanungsmechaniker/-in
 
  • Elektroniker/-in für Automatisierungstechnik
  • Elektroniker/-in für Betriebstechnik
  • Elektroniker/-in für Gebäude und Infrastrukturtechnik
  • Elektroniker für Geräte und Systeme
  • Mechatroniker/-in 
Unsere Leistungen im Rahmen der beruflichen Erstausbildung für die Firmen umfassen:
  • Kern- und Fachqualifikationen für das 1. Ausbildungsjahr 
  • Ergänzungslehrgänge für Auszubildende im 2. -4. Ausbildungsjahr 
  • Prüfungsvorbereitungskurse für die Abschlussprüfungen Teil 1 und 2
Ausbildungsbegleitende Hilfen (abH)
Darüber hinaus bieten wir Ausbildungsbegleitende Hilfen an, diese sind:
  1. Maßnahmen zum Abbau von Sprach- und Bildungsdefiziten,
  2. Maßnahmen zur Förderung fachpraktischer und fachtheoretischer Fertigkeiten,
    Kenntnisse und Fähigkeiten und
  3. Maßnahmen zur sozialpädagogischen Begleitung.
Die Kernelemente der ausbildungsbegleitenden Hilfen sind Stütz- und Förderunterricht sowie sozialpädagogische Hilfen, welche dazu dienen, den Erfolg der Ausbildung zu sichern.
Berufsausbildung in einer außerbetrieblichen Einrichtung (BaE)
Ziele und Inhalt von BaE sind:
Im Rahmen einer Berufsausbildung in einer außerbetrieblichen Einrichtung (BaE) soll lernbeeinträchtigten und sozial benachteiligten jungen Menschen, die auch mit ausbildungsbegleitenden Hilfen nicht in einem Betrieb ausgebildet werden können, ein Ausbildungsabschluss ermöglicht werden. Es wird ein frühzeitiger Übergang in eine betriebliche Ausbildung - möglichst bereits nach dem ersten Ausbildungsjahr - angestrebt. Gelingt der Übergang nicht, wird die Ausbildung bis zum Abschluss außerbetrieblich fortgeführt.
Die BaE kann in zwei unterschiedlichen Modellen durchgeführt werden.
  1. integratives Modell:
    Beim integrativen Modell obliegt dem Bildungsträger sowohl die fachtheoretische als auch die fachpraktische Unterweisung, welche durch betriebliche Phasen ergänzt wird.
  2. kooperatives Modell:
    Bei der BaE im kooperativen Modell findet die fachpraktische Unterweisung in Kooperationsbetrieben statt.
Unser Stolz - Die Besten!
Jedes Jahr werden landes- und bundesweit die besten Azubis der jeweiligen Berufsgruppen ausgezeichnet. Auch in diesem Jahr waren wieder „Beste“ dabei, welche die Kern- und Fachqualifikation während ihrer Ausbildung in der Technischen Bildungsstätte absolviert haben.
Darüber hinaus bieten wir folgende  Umschulungen und Qualifizierungsmaßnahmen für die Arbeitsagentur und dem Jobcenter an:
  • Qualifizierung zum Maschinenbediener /-in 
  • Umschulung Fachkraft für Metalltechnik /-in 
  • Umschulung Zerspanungsmechaniker /-in 
  • Umschulung Industriemechaniker /-in für Produktionstechnik 
Wir bieten für Sie Fachlehrgänge im Bereich CNC-, SPS- und CAD-Technik uvm an.
Wenn Sie Ihren Beruf oder Ihre Qualifizierung in der Aufzählung nicht finden - kein Problem, rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns. Selbstverständlich stehen Ihnen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch persönlich vor Ort für einen Beratungstermin zur Verfügung. Rufen Sie uns einfach an - wir bieten Ihnen gerne kompetente Unterstützung an.
Adresse:
Technische Bildungsstätte Hemer
Am Ballo 12
58675 Hemer
Telefon 02372 55768-0
Telefax 02372 55768-30